ANAKON 2022

ANAKON 2022
7. – 10. März 2022 in Leipzig

Die Fachgruppe Analytische Chemie in der Gesellschaft Deutscher Chemiker lädt ein zur ANAKON 2022, mit wissenschaftlicher Unterstützung durch die Österreichische Gesellschaft für Analytische Chemie (ASAC) und die Division Analytische Wissenschaften der Schweizerischen Chemischen Gesellschaft (SCS).

Als wichtigste gemeinsame Tagung der deutschen, österreichischen und schweizerischen Analytischen Chemie bietet die ANAKON im zweijährigen Turnus ein Forum für neue wissenschaftliche Inhalte, die Präsentation neuer Geräte und Methoden sowie ganz besonders für den direkten Austausch zwischen Analytiker*innen aus dem deutschsprachigen Raum – aber natürlich auch darüber hinaus!

Dass die Analytische Chemie als Wissenschaft eine zentrale Rolle in unserem Leben spielt, wird in vielen Bereichen deutlich: in den Materialwissenschaften, in der pharmazeutischen Entwicklung, in der Diagnostik und in der Medizin, beim Umweltmonitoring, in der Überwachung industrieller Prozesse, in der Geräteentwicklung, bei der Kontrolle unseres Trinkwassers ebenso wie unserer Nahrungsmittel – um nur einige Beispiele zu nennen. Überall dort finden Methoden und instrumentelle Entwicklungen der Analytischen Chemie ihre Anwendungen. Diese Vielfalt möglichst breit im Rahmen einer Tagung abzubilden, hat sich die ANAKON zum Ziel gesetzt.

Im Jahr 2022 wird die ANAKON an der Universität Leipzig stattfinden. Die Universität Leipzig ist mit rund 30.000 Studierenden und 1.850 Wissenschaftler*innen eine der ältesten Universitäten in Deutschland. Sie ist eine klassische Volluniversität, die über 200 Studiengänge anbietet. Die über 40.000 Studierenden der Universität und anderer Hochschulen prägen das Leipziger Stadtbild ebenso wie das 2012 fertiggestellte Augusteum. 

Leipzig ist seit vielen Jahren eine Hochburg der Analytischen Chemie, das belegen nicht nur mehrere Professuren für Analytische Chemie sondern auch die Vielzahl der wissenschaftlichen außeruniversitären Einrichtungen, wie zum Beispiel das Helmholtz Zentrum für Umweltforschung - UFZ.

Als Messestadt, Buchstadt und Musikstadt ist Leipzig Heimstatt einer lebendigen und vielfältigen Kunst- und Kulturszene und hat für alle seine Gäste etwas zu bieten. Neben dem weltberühmten Gewandhausorchester, dem Thomanerchor und dem Völkerschlachtdenkmal bietet auch ein Bummel durch die Innenstadt einen Einblick in die Geschichte und den Charakter der Stadt.

Leipzig hat für Analytiker*innen viel zu bieten! Das wissenschaftliche und Organisationskomitee der ANAKON 2022 freut sich darauf, Sie vom 7. bis 10. März 2022 in Leipzig begrüßen zu dürfen!

Chairmen

Prof. Dr. Detlef Belder Prof. Dr. Thorsten Reemtsma
Universität Leipzig
Institut für Analytische Chemie              
Linnéstr. 3
04103 Leipzig
Helmholtz Zentrum für Umweltforschung
Department Analytik
Permoserstr. 15
04138 Leipzig

Auskünfte zum wissenschaftlichen Programm und zur Organsiation

Dr. Stefan Ohla
Universität Leipzig
Institut für Analytische Chemie
Linnéstr. 3
04103 Leipzig

Telefon: +49 341 9736084
Fax: +49 341 9736115
anakon2022@uni-leipzig.de


Auskünfte zur Abstracteinreichung und zur Teilnehmerbuchung

Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.
Silvia Kirrwald - GDCh-Veranstaltungsteam
Varrentrappstr. 40-42
60486 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 7917-358
E-Mail: tgonline@gdch.de