16. Kolloquium Prozessanalytik

Effiziente Prozesse durch Prozessanalytik

23. - 25. November 2020 (digital)

Abstracteinreichung

Einreichungsfrist für Vorträge: geschlossen
Einreichungsfrist für Posterbeiträge: 31.07.2020, verlängert bis 02.11.2020

Wir freuen uns auf Ihre Einreichung von Beiträgen zu einer der Vortragssessions oder für die Posterausstellung. Ihr Vortrag zu einer Hauptsession sollte in einen der im Folgenden genannten Themenblöcke passen.

1. Session: Smart Experimental Design

  • Modellbasierte Versuchsplanung
  • Prozessmodellierung, Daten Management und Data Science Ansätze als ermöglichende Methoden
  • Anwendungsbeispiele

2. Session: Rohstoffvariabilität und komplexe Prozessströme erfassen

  • Lösungsansätze und Beispiele für heterogene Prozessströme
  • Charakterisierung von Multiphasen-Prozessen
  • Repräsentative Probennahme
  • Ortsaufgelöste und bildgebende Verfahren

3. Session: Offene Datenarchitekturen für PAT

  • Die Auflösung der Automatisierungspyramide – neue Geschäftsmodelle?
  • Anforderungen an offene Datenstrukturen und Kommunikationskanäle
  • Stand und weitere Entwicklung von NOA

4. Session: PAT-Innovationen

  • Neue Inline-und Online-Messverfahren
  • Multikomponenten-Prozessanalytik
  • Miniaturisierte Prozesssensoren
  • Adaption von Labormethoden für die Prozessanalytik


Die Richtlinien zur Erstellung eines Abstracts sowie ein Musterabstract finden Sie unter dem Button "Abstracteinreichung".
Es werden keine Überarbeitungen oder Korrekturen vom wissenschaftlichen Komitee vorgenommen.

Nach Abschließung der Einreichung erhalten Sie eine E-Mail mit einer Referenz-Nummer. Nach Entscheid des wissenschaftlichen Komitees informieren wir Sie, ob Ihr Beitrag angenommen wurde.

Das wissenschaftliche Komitee behält sich vor, ob Ihr Beitrag angenommen wird oder ggf. in ein Poster oder einen Vortrag umgewidmet wird.