LChG Tweet-your-Poster-Event 2020

14. - 15. September 2020 (online)

LChG Tweet-your-Poster-Event 2020 (online)

Auch wenn in diesem Jahr fast alle Tagungen aufgrund der Covid-19-Pandemie abgesagt werden mussten, möchten wir allen Lebensmittelchemikern*innen, vor allem dem wissenschaftlichen Nachwuchs, die Gelegenheit zum fachlichen Austausch bieten.

Durchführung:

1. Abstract schreiben
Sie reichen für Ihre Teilnahme mit eigenem Beitrag bis zum 16.08.2020 einen kurzen Abstract ein, welches vom Komitee begutachtet wird. Die Einreichung funktioniert analog zu Postern des Lebensmittelchemikertages. Die angenommenen Abstracts werden anschließend zitierfähig mit eigenem DOI in einem Sonderband der „Lebensmittelchemie“ online veröffentlicht.

2. Poster gestalten
Poster sollten als Bilder gestaltet werden, die anschließend auf Twitter hochgeladen werden. Die digitale Form erlaubt es auch, Animationen o.ä. einzubinden. Inspiration gibt es zum Beispiel hier:
https://www.rsc.org/news-events/articles/2020/mar/rscposter-winners/

3. Tweeten
Am 14. September ab 8:00 Uhr bitte das Poster tweeten und im Tweet mit entsprechenden Hashtags zur besseren Auffindbarkeit versehen. Genauere Informationen hierzu finden Sie rechts im Download-Menü.

4. Poster anschauen, kommentieren und vernetzen
Die Poster sollen vom 14. September bis mindestens 15. September 20:00 Uhr auf Twitter gepostet bleiben. In dieser Zeit kann jeder sie sehen, teilen und durch die Kommentarfunktion diskutieren.

Fragen und Antworten:

1. Benötige ich zwingend einen Twitteraccount zur Teilnahme?
Zum Einstellen eines Beitrags sowie zum Kommentieren und Teilen von Beiträgen ist ein Twitteraccount nötig. Wer nur „Zuschauen“ möchte, braucht nicht zwingend einen Account. Allerdings braucht nicht jeder zwangsläufig einen individuellen Account, sondern Arbeitsgruppen können sich auch einen Account (und die Zugangsinformationen) teilen.
Achtung: Bei der Verwendung von älteren und lange Zeit inaktiven Twitter-Accounts kann es zur Problemen der Sichtbarkeit der Beiträge kommen. Die Beiträge werden dann nur in der eigenen Suche angezeigt, nicht aber in der Suche anderer Nutzer. Falls das bei Ihnen zutrifft, testen Sie das bitte vorab. Das Problem tritt nicht bei neu angelegten Accounts auf.

2. Was kostet die Teilnahme?
Die Teilnahme ist kostenlos für alle Teilnehmenden.

3. Wer sieht mein Poster?
Die Poster sind für jeden öffentlich einsehbar und nicht beschränkt auf die Teilnehmenden des Events.

4. Wie kann ich die Poster finden?
Alle unter dem Hashtag #LChGPoster2020 geposteten Beiträge können durch eine entsprechende Suche gefunden werden. Die Unterkategorien können durch die sekundären thematischen Hashtags gefunden werden.

5. Wie kann ich Fragen zu Postern stellen und mit dem Autor/*innen in Kontakt treten?
Zur Diskussion der Poster bietet sich die Kommentarfunktion an. Hierfür müssen Autor*innen und Interessierte nicht zwangsweise gleichzeitig online sein. Allerdings möchten wir an beiden Tagen von 13:00 – 15:00 Uhr einen Zeitraum für Diskussionen einplanen, an dem die Autoren online erreichbar sein sollen. Alternativ können Autor*innen auch abseits von Twitter per Email kontaktiert werden.

6. Gibt es Preise?
Es werden drei Posterpreise vergeben: Die Jury wird sowohl das inhaltlich beste Poster als auch das Poster mit der besten Präsentation küren. Ein weiterer Posterpreis wird als Publikumspreis via Likes vergeben.

7. Wen kann ich bei Fragen kontaktieren?
Rückfragen zur Veranstaltung und zu praktischen Aspekten der Durchführung können gerne an Maike Arndt (maike.arndt@chemie.uni-hamburg.de) oder Simon Hammann (simon.hammann@fau.de) gerichtet werden.